Juli 21 2015 0Comment
df

UNTERES MITTELFELD

Immobilien sind in Hamm relativ preiswert

Auf dem Markt für neue Immobilien zählt Hamm zu den günstigsten Großstädten mit weniger als 500.000 Einwohnern, zeigt ein Immobilien-Preisspiegel, der von der Bausparkasse LBS und der Sparkasse veröffentlicht wurde.

Die Preisspanne für neu gebaute Eigentumswohnungen liegt in Hamm demnach bei 1.600 bis 3.000 Euro pro Quadratmeter. Am häufigsten werden laut den Immobilienvermittlern 2.350 Euro gezahlt. Das ist im Vergleich der deutschen Städte mit 100.000 bis 500.000 Einwohnern ein Wert im unteren Mittelfeld. Bei den Baulandpreisen liegt Hamm mit 170 Euro pro Quadratmeter als häufigster Wert in derselben Kategorie.

Auch bei Reiheneigenheimen ist die Lippestadt dort zu finden: Der Preisspiegel listet für Neubauten Preise von 175.000 bis 275.000 Euro auf, meistgenannt sind 230.000 Euro.

Deutlich teurer als in Hamm ist es in Münster. Dort liegen die Preise bundesweit in der Spitzengruppe. Der Quadratmeterpreis kostet hier 435 Euro, für die Eigentumswohnung sind 3.600 Euro pro Quadratmeter fällig. Das sind sogar noch mehr als in Köln.

Der LBS-Preisspiegel wurde durch Umfragen unter Immobilienvermittlern der Bausparkasse sowie der Sparkassen im April 2015 erstellt. Er umfasst 880 deutsche Kommunen.

Westfälischer Anzeiger, 29. Juli 2015