März 13 2015 0Comment

RICHTFEST AN DER MARIENHÖHE

Bezirksvorsteher Udo Helm zeigte sich am Mittwoch beim Richtfest des ersten Mehrfamilienhauses am Baugebiet Marienhöhe zufrieden: „Ich bin allen, die sich so dafür einsetzen, Bockum-Hövel schöner zu machen, sehr dankbar“, sagte der Bezirksvorsteher. Es sei erstaunlich, wie sich die Fläche innerhalb der kurzen Zeit entwickelt habe. Neben der Politik hatten sich auch zahlreiche Vertreter der Heilig-Geist-Gemeinde, des Kindergartens St. Marien, der Spadaka und der ersten Eigentümer zum traditionellen Richtfest eingefunden. Der Zimmermann sagte seinen Segensspruch auf, die Gäste probierten sich am Nagelbalken und besichtigten ausgiebig die Baustelle. „Nach dem Baustart im Oktober liegen wir voll im Zeitplan“, sagte Reinhold Gierse von der Firma Heckmann. Er stellte voller Stolz fest, dass bislang kein Unfall zu verzeichnen war und die Vermarktung für die drei Mehrfamilienhäuser sehr erfolgreich laufe. Er freue sich schon auf das nächste Richtfest und die Fertigstellung dieses ersten Gebäudes im Dezember.

Quelle: Westfälischer Anzeiger vom 13.3.2015