April 29 2019 0Comment

Neben dem St.-Josef-Krankenhaus entsteht das Parkquartier mit 43 Wohnungen

Die Reste der ehemaligen Kindertagesstätte und der alte Bunker sind abgebrochen. Eine beachtliche Baugrube wurde inzwischen neben dem St.-Josef-Krankenhaus ausgehoben. Hier errichtet die Firma Heckmann Bauland und Wohnen drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 43 Wohneinheiten. Darunter entsteht eine Tiefgarage. „Wir bauen von hinten nach vorne“, erläutert Franz Venker, Vertriebsleiter bei Heckmann. Sonst bekomme man Probleme bei der Erreichbarkeit der Baustelle. Das erste Gebäude entsteht direkt am Hallohpark. Es soll Ende Oktober des kommenden Jahres bezugsfertig sein, das mittlere soll Ende Januar 2021 folgen. Parallel zur Caritas-Tagespflege (ehemaliges Schwesternwohnheim) wird dann noch die dritte Wohneinheit gebaut. Deren Fertigstellung einschließlich aller Außenanlagen ist für Ende Juni 2021 terminiert.

Schon jetzt, so berichtet Venker, seien 15 der 43 Wohneinheiten des neuen Parkquartiers verkauft.

Quelle: wa.de
© Foto: MROSS